Kurzzeittherapie

Mehr als unsere körperliche Gesundheit und Stabilität, ist unser psychisches Gleichgewicht entscheidend über unseren Erfolg im Leben, unsere Fähigkeit Glück zu empfinden und mit unserer Umwelt im Einklang zu leben. Mit der zunehmenden Geschwindigkeit in unserem Leben, der Anonymität und „Versachlichung“ von Gesellschaft und Umfeld aber wird dies immer schwieriger. Therapeutische Gespräche  bewirken eine Stabilisierung und Unterstützung in all Ihren Lebenskonflikten. Dadurch erlangen Sie mehr Sicherheit in der Orientierung, es kommt zu einem Abbau negativer und zur Förderung positiver Gefühls- , Denk- und Verhaltensmuster.

„Der Kopf ist rund,
damit das Denken
die Richtung ändern kann“
(Francis Picabia)

Wann Sie über eine Kurzzeittherapie nachdenken sollten:

  • Diffuse Unzufriedenheit
  • Gewalterfahrung
  • Essstörungen
  • Erschöpfung
  • Isolation und Kontaktängste
  • Mangelndes Selbstwertgefühl
  • Verlust der Lebensperspektive
  • Psychosomatische Beschwerden
  • Ratlosigkeit
  • Traurigkeit

Was Sie mit einer Kurzzeittherapie erreichen können:

  • Ihre eigenen Bedürfnisse besser kennen lernen
  • Mehr Selbstsicherheit und Selbstvertrauen gewinnen
  • Ihr Selbstbild überprüfen
  • Sich leichter entscheiden können und zu mehr Eigeninitiative finden
  • Ihre Ängste, innere Spannung oder Schuldgefühle reduzieren
  • Über bessere Möglichkeiten verfügen,
  • Konflikte zu verarbeiten und zu bewältigen

Eine Kurzzeittherapie hilft bei:

  • Partnerschafts- und Eheproblemen
  • Eltern-Kind-Konflikten
  • Stressbewältigung
  • Persönlichen Krisen

Eine Kurzzeittherapie unterstützt Sie bei der Sinnfindung nach ...

  • Todesfall
  • Ehescheidung
  • Trennung vom Partner
  • Bewältigung schwerer Krankheit