Psychologische Beratung Herma Winchester
   
Die Methode


Gallos ressourcenorientierter Ansatz ist ein neues Paradigma in der Psychotherapie. Er hat seinen besonderen Wert in der Therapie von psychischen Traumatisationen, Ängsten, Phobien, Panikzuständen, Zwangskrankheiten, Depressionen und hartnäckigen Befindlichkeitsstörungen, wie z. B. Schmerzen („Körpergedächtnis“).

Wir erleben die „Energetische Psychotherapie“ als Schließung eines „missing link“ für die vorhandenen psychotherapeutischen Ansätze, ohne mit ihnen zu inteferieren. Sie mutet den PatientInnen nahezu keine Belastung zu und vermeidet dadurch insbesondere Risiken von Retraumatisationen.

Die Methode wirkt in der Regel in überraschend kurzer Zeit auch bei hartnäckigen chronifizierten Symptomen. Die „Energetische Psychotherapie“ ist den Systemischen Ansätzen zuzurechnen, indem sie neue Möglichkeiten der Selbstregulation anbahnt. Ihrer Theorie zufolge stehen „Gedankenfelder“ in direkter Korrespondenz zu entsprechenden „Biofeldern“ des Körpers (Thought-Field-Therapy).

Blockierungen gestörter „Energieströme“ werden freigesetzt, und so können verfestigte Kreisläufe problemerhaltender Muster (Selbst-Sabotagen) sowohl auf körperlicher wie auch auf gedanklicher Ebene aufgelöst werden und Zugänge zu den Ressourcen er¬öffnet werden. Neue Muster werden aktiviert und mit den Kontexten, in denen sie benötigt werden, körperlich und seelisch „verankert“.

Herma Winchester kombiniert diese Methode in ihrer Kurzzeittherapie mit den anderen bewährten Methoden.

  Blume
Lösungsorientierte Kurzzeittherapie   I   Traumatherapie   I   Energetische Psychotherapie    I   Herma Winchester
Kontakt   Home   Impressum