Psychologische Beratung Herma Winchester
   
Was ist das eigentlich, Energetische Psychotherapie?


Die verschiedenen Methoden der Energetische Psychotherapie (oder auch energetischen Psychotherapie) basieren auf der chinesischen Vorstellung des Energiesystems im Körper des Menschen.

Vermutlich haben Sie schon einmal von Akupunktur gehört. Das ist eine Methode der chinesischen Medizin, bei der das Energiesystem des Menschen durch Einstechen von dünnen Nadeln in die Haut beeinflusst wird. Dies harmonisiert das Energiesystem, regt an oder beruhigt um Gesundheit und Heilung zu erlangen. Diese Punkte befinden sich auf einem System von Energielinien, den so genannten Meridianen, die den ganzen Körper durchziehen.

Die energetische Psychotherapie nutzt einige dieser Punkte zur psychischen Harmonisierung. Auch das ist in der chinesischen Medizin nichts Besonderes. Einer der wesentlichen Unterschiede zur klassischen Akupunktur besteht nun darin, dass keine Nadeln gesetzt werden, sondern dass man diese Punkte mit den Fingern klopft.

Das kann jeder Patient bei sich selbst vornehmen, was es zu einer inzwischen immer beliebteren Selbstheilungsmethode werden lässt.
Grundgedanke all dieser Methoden ist der, dass nicht nur körperliche, sondern auch psychische Störungen und Belastungen in Störungen des Energiesystems des Menschen begründet sind. Beseitigen wir diese Störungen durch das Klopfen entsprechender Punkte auf den Meridianen, so wird das Energiesystem harmonisiert und das damit verbundene seelische Problem verschwindet.

  Blume
Lösungsorientierte Kurzzeittherapie   I   Traumatherapie   I   Energetische Psychotherapie    I   Herma Winchester
Kontakt   Home   Impressum